fbpx

Webcast

Wenn sich eine hohe Anzahl an Personen (ab 20 Personen aufwärts) in einem virtuellen Raum trifft um dem Vortrag einer Person zu folgen, so handelt es sich um einen Webcast, gerne auch streamed webinar oder Webkonferenz genannt. Das Wort Webcast setzt sich übrigens aus den Begriffen Web & Broadcast zusammen, eine Art TV-Übertragung im Internet, bei der theoretisch durchaus Fragen gestellt werden könnten. Da die Teilnehmeranzahl jedoch auch gerne 100 Personen übersteigt, ist eine Diskussion in der Praxis nur erschwert möglich. Meist wird daher gar keine interaktive Möglichkeit zum Austausch angeboten, man besucht einen virtuellen Raum um den Vortrag zu sehen und zu hören, meist tauschen sich Experten aus.

Webinar

Anders als bei einem Webcast können die teilnehmenden Personen bei einem Webinar untereinander kommunizieren. Während der Vortrag gestreamt wird, können und sollen per integrierter Chat-Funktion Fragen gestellt und beantwortet werden, aber auch Inhalte wie Links oder Dokumente geteilt werden. Da das Webinar zum einen aus dem Vortrag, zum anderen aus der Live-Interaktion besteht, wird es meist nicht nur von einer Person gehalten. Oft teilen sich zwei Personen die Aufgaben – während einer präsentiert, moderiert der andere.

Je nach verwendetem Tool kann ein Webinar auch einfach aufgezeichnet werden und allen TeilnehmerInnen im Anschluss zur Verfügung gestellt werden. Dies gilt auch für Personen, die das Webinar möglicherweise verpasst haben, aber trotzdem am Inhalt interessiert sind.

Live Streaming Event

Dabei trägt ein Experte sein Wissen vor und jeder der möchte, kann sich als Zuseher live hinzu schalten. Das Tolle an einem Live-Stream ist die Dialogmöglichkeit zwischen Zusehern und Vortragenden. Wer eine Frage hat, kann diese direkt stellen und der Vortragende kann (aber muss nicht) darauf eingehen.

Dieses Prinzip auf die Spitze treiben Live-Streaming Event-Formate wie AMAs (Ask MAnything). Dabei werden der vortragenden Person live Fragen gestellt und werden von dieser auch direkt und live beantwortet. Streaming Software ermöglicht Streaming per Kamera, per Laptop (z.B. den eigenen Bildschirm) oder durch anderes Equipment.

Virtuelle Messe

Dies kommt dem Messe-Erlebnis aus dem nicht-digitalen Raum am nächsten. Gute Lösungen bestehen aus einem Mix von interaktiven Angeboten wie Live-Chats und Chat-Räume, sowie Webinars & Live-Streaming Events. BesucherInnen können virtuelle Messen zu einem festgelegten Zeitpunkt besuchen oder auch das ganze Jahr über, solange Sie nur Zugang zu einer guten Internetverbindung haben. AusstellerInnen erreichen so eine grosse Anzahl an Menschen und erhalten als zusätzlichen Bonus auch noch Daten über das Kundenverhalten.

Menü